Geschmorter Weißkohl

Zutaten 

1 ½ kg Weißkohl
1 große Zwiebel(n)
5 kleine Cherrytomate(n)
1 Würfel Brühe
1 EL Tomatenmark
3 Prisen Zucker
etwas Kümmel
etwas Butterschmalz
n. B. Salz
n. B. Pfeffer, aus der Mühle
n. B. Wasser
n. B. Saucenbinder, dunkel

Zubereitung

Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Weißkohl in nicht zu kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel pellen und würfeln. Die Tomaten halbieren.

In einer Schmorpfanne mit hohem Rand und passendem Deckel etwas Butterschmalz erhitzen und den Weißkohl darin portionsweise anbraten, bis er Bratspuren zeigt. Jede Portion etwas salzen und beiseitestellen, bis der gesamte Weißkohl angebraten ist.

Wenn die letzte Portion Kohl angebräunt ist, diese ebenfalls aus der Pfanne nehmen. Erneut etwas Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln mit etwas Zucker darin anbraten. Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Die Tomaten dazugeben und kurz mit dünsten. Den Kümmel leicht hacken und mit dem gesamten Weißkohl zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Alles vermischen, noch einmal kurz braten und dann mit Wasser nur so hoch auffüllen, dass der Weißkohl nicht bedeckt ist. Den Würfel Brühe hinzufügen, salzen und pfeffern und zugedeckt rund 45 Minuten leise schmoren lassen. Wenn der Kohl weich ist, die Brühe ggf. mit Soßenbinder bis zur gewünschten Konsistenz binden. Am Ende nach Bedarf noch einmal salzen und pfeffern.

Schmeckt sehr gut mit Kartoffelpüree.

Die Tomaten dienen übrigens nur als Ansatz für eine schmackhafte Schmorsoße. Es soll keine Tomatensoße werden.