Zwiebel Sahne Hähnchen aus dem Ofen ohne Fix-Tüte

Zutaten
800 g Zwiebeln
500g Hähnchenfilets in stucke schneiden
Salz und Pfeffer, weißer
Paprikapulver, edelsüßes
1 TL, gehäuft Mehl
200 g Schlagsahne
1 TL Brühe, klare, instant
½ Bund Petersilie

Zubereitung

Zuerst die Zwiebeln schälen, in feine Ringe hobeln oder schneiden.

Danach die Hähnchenfilets waschen und trocken tupfen. 1 – 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin von jeder Seite kurz anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, herausnehmen und beiseitestellen.

Nun 2 EL Öl im Bratfett erhitzen. Die Zwiebeln darin ca. 15 – 20 Minuten braten, öfter wenden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Mehl bestäuben. 1/8 l Wasser und Sahne unterrühren. Brühe einrühren und die Sauce aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt Die Hähnchenfilets in eine gefettete Auflaufform legen und die Zwiebel-Sahne-Sauce darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°C/Umluft 175°C/Gas Stufe 3) 25 – 30 Minuten garen.

Petersilie waschen, fein schneiden und darüber streuen.

Wir essen am liebsten Bandnudeln dazu, aber auch mit Reis ist es sicherlich ein toller Genuss.

Guten Appetit