Waffelteig – so einfach und schnell geht es!

Zutaten

125 g weiche Butter
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
250 g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
200 ml Milch
Die goldbraun gebackenen Waffeln auf einem Kuchengitter abkühlen lassen

Zubereitung

Für den Waffelteig Butter und Zucker cremig rühren. Eier nacheinander unter den Waffelteig rühren.
Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
Pro Waffel 2-3 EL Waffelteig in die Mitte des heißen, geölten Waffeleisens geben, dieses schließen und die Waffeln goldbraun backen.

Extra-Tipp: Die fertigen Waffeln einzeln auf einem Kuchengitter abdämpfen lassen. Nicht übereinanderlegen, da sie sonst schnell pappig werden. Bis zum Verzehr können die Waffeln im Backofen bei ca. 100 Grad warmgehalten werden.

Eine Fettpfanne mit Butter ausstreichen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Jetzt den Teig mit den Fingerknöcheln auf dem Blech ausarbeiten. Das geht leichter, als den Teig auszurollen. Mit einer Gabel mehrfach in den Teig stechen.

Den Schmand mit der süßen Sahne und 50 g Zucker verrühren. Die Butter in Flocken auf dem Teig verteilen und die Schmandsahne darauf geben. Mit 50 g Zucker bestreuen. Jetzt noch mal ca. 20 min. gehen lassen.

Den Kuchen bei 180°C 20 min. backen, dann den Ofen auf 250°C stellen und den Kuchen ca. 5 min. bräunen. Bitte beobachten, da jeder Ofen anders ist. Nun die restlichen 50 g Zucker über den heißen Kuchen verteilen.