Schaumrollen

Zutaten 

300 g Blätterteig, TK
2 Ei(er), davon das Eigelb
250 g Sahne
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Puderzucker

Zubereitung

Den Blätterteig zunächst auftauen lassen. Dann die Teigplatten auf einer bemehlten Arbeitsfläche auslegen, dabei die Ränder leicht überlappen lassen. Die Teigplatten zu einem 30×15 Zentimeter großen Rechteck ausrollen und längs in acht 2 Zentimeter breite Streifen schneiden. Diese Streifen eine Viertelstunde ruhen lassen.

Inzwischen den Backofen auf 220 Grad vorheizen und 8 Schaumrollenformen mit kaltem Wasser ausspülen.

Nun die Eigelbe verquirlen und mit einem Teil davon die Teigstreifen an einem Längsrand bestreichen. Die Streifen dann so auf die Formen rollen, dass der bestrichene den unbestrichenen Rand ein wenig überlappt und die Ränder zusammendrücken.

Die Rollen mit dem restlichen Eigelb bestreichen und im Backofen eine Viertelstunde lang backen.

Die Rollen noch heiß von den Formen lösen und auskühlen lassen. In dieser Zeit die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und die Rollen dann damit füllen. Die fertigen Schaumrollen vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Wer keine Formen hat, kann sich auch Tüten drehen oder über einem Glas eine Form „kneten“. Dick mit Staubzucker bestreuen, besonders gut, wenn mit Vanillemark gemischter, selbst gemachter.