Philadelphia Torte (mit Raffaello, erfrischender Creme und Kokos – Boden, ohne Backen)

Zutaten

Für den Boden:

225 g Zwieback (Kokoszwieback, 1 Packung)

150 g Butter

Für die Creme:

1 Pck. Götterspeise (Zitronengeschmack)

300 ml Wasser

300 g Frischkäse, fettarm

250 g Mascarpone

1 m.-große Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb und Saft davon

100 g Zucker

250 ml Cremefine zum Schlagen

200 ml Schlagsahne

2 Beutel Sahnesteif

2 Beutel Vanillezucker

Zum Verzieren:

16 Kugeln Konfekt (Raffaello)

Zubereitung

Für den Boden zuerst den Zwieback fein zerbröseln (etappenweise in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz bearbeiten).

Es macht nichts, wenn ein paar größere Stückchen bleiben, das macht den Boden knusprig.

Die Butter in einem Topf zerlassen, mit dem Zwieback gut vermischen und in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (z. B. 28er) geben.

Mit der Hand schön fest andrücken.

Für die Creme zunächst das Götterspeise-Pulver in einen Topf mit 300 ml kaltem Wasser einrühren, 10 Minuten quellen lassen.

Dann unter Rühren erwärmen, bis sich das Pulver restlos aufgelöst hat (nicht kochen) und abkühlen lassen.

Mit dem Handmixer Frischkäse, Mascarpone, Saft und evtl. den Abrieb einer Zitrone, Zucker und die abgekühlte Götterspeise glatt rühren, bis die Masse schön cremig ist.

Sahne und Cremefine mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und unterziehen.

Die fertige Creme gleichmäßig auf dem Boden verteilen und für mindestens 3 Stunden, besser noch über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren mit den Raffaello-Kugeln verzieren.

Ich habe diese Torte schon mehrfach gemacht, sie ist jedes Mal gelungen und meiner Familie und mir schmeckt sie sehr. Auch auf anderen Feiern ist sie immer ganz schnell weg!

Die Nährwertangaben variieren natürlich mit den verwendeten Zutaten. Wer das Rezept noch mehr „verschlanken“ möchte, kann auch den Mascarpone durch Frischkäse und die Sahne komplett durch Cremefine ersetzen.

Für den Boden sollte man aber lieber keine Halbfettmargarine oder Ähnliches, sondern richtige Butter verwenden. Ich habe es einmal ausprobiert und er wurde irgendwie zu weich.

Meine Angaben hier richten sich nach den oben angegebenen Zutaten (wobei der Frischkäse 0,2 % Fett und 61 kcal/100 g hatte). Bei 16 Stücken hat demnach eines etwa 370 kcal.

5 Kommentare

  1. Thanks for your thoughts. One thing I’ve got noticed is the fact banks in addition to financial institutions understand the spending behaviors of consumers and as well understand that the majority of people max out and about their real credit cards around the breaks. They smartly take advantage of that fact and commence flooding ones inbox in addition to snail-mail box having hundreds of no-interest APR credit cards offers shortly after the holiday season concludes. Knowing that for anyone who is like 98% of American community, you’ll soar at the possible opportunity to consolidate consumer credit card debt and shift balances towards 0 interest rate credit cards. lkkkjmn https://thyroidmedi.com – hypothyroidism medication

  2. 577965 864107Fantastic post, I conceive website owners should learn a whole lot from this web weblog its rattling user genial . 64630

  3. 307605 573135Aw, this was a quite good post. In thought I want to put in writing like this moreover ?taking time and actual effort to make a really great post?however what can I say?I procrastinate alot and certainly not appear to get one thing done. 393797

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.