Cremiger Quarkkuchen ohne Boden

Zutaten

250 Gramm Butter weich
180 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 mittelgroße Eier
120 Gramm Grieß es geht auch Vollkorngries
1 Päckchen Vanille-Puddingpulver zum Kochen
1 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
0.75 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
1000 Gramm Quark Magerquark oder 20% Fett

Zubereitung

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform mit etwas Butter einfetten und Grieß ausstreuen.
Für die Quarkmasse die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker mit der Küchenmaschine / Handrührer einige Minuten schön schaumig schlagen. Die Eier einzeln gut unterrühren.
Grieß, Vanillepuddingpulver, Backpulver, Salz und Zitronenschale mischen. Zur Eiermasse geben. Zusammen mit dem Quark ebenfalls unterrühren (aber nicht zu lange), bis eine homogene Creme entstanden ist.
Käsemasse in die vorbereitete Form füllen, glattstreichen und ca. 50-60 Minuten backen. Sollte der Kuchen gegen Ende der Backzeit dunkel werden, evtl. mit Backpapier oder Alufolie abdecken.
Käsekuchen im geschlossenen, warmen Ofen abkühlen lassen; die Tür dabei nicht öffnen. Dann mit einem scharfen Messer den Rand lösen und den Kuchen am besten vor dem Essen noch 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.